„Wohnen zum Anfassen“ - Musterwohnung am Karl-Marx-Platz ab sofort anzuschauen.

„Wohnen zum Anfassen“ - Musterwohnung am Karl-Marx-Platz ab sofort anzuschauen.

„Uns ist es wichtig, dass unsere Interessenten einen lebendigen Eindruck von ihrer zukünftigen Wohnung erhalten. Deswegen ist unsere 60 Quadratmeter große 3-Raum-Musterwohnung komplett möbliert. Wir möchten damit unseren Gästen veranschaulichen, dass sie für kleines Geld stilvoll und familienfreundlich wohnen können.“ Mit diesen Worten beschreibt der Vorstand das neue Konzept der Wohnungsbaugenossenschaft im Delitzscher „alten“ Norden und bald auch in den anderen Stadtteilen von Delitzsch und in Rackwitz.

Für Interessenten, die eine Wohnung suchen aber noch keine konkreten Vorstellungen haben was möglich ist, für solche Leute ist die Musterwohnung genau das Richtige, um die ersten gedanklichen Anreize zu schaffen. Auch wenn der Ein oder Andere meint, die Möbel treffen nicht unbedingt seinen Geschmack, so kann er sich doch zumindest eine Vorstellung über die Raumgröße, die Raumaufteilung und Anzahl der Möbel machen. Gerade in der Küche ist dies sehr hilfreich. Egal ob Einbauküche oder Solitärschränke, egal ob Esstisch in der Küche oder im Wohnzimmer, egal ob Front- oder Top Lader im Bad oder in der Küche. In der Musterwohnung können sie Ihren eigenen Vorstellungen konkrete Konturen geben und natürlich steht Ihnen die WBG mit Ihrer jahrelangen Erfahrung dabei auch gern zur Seite. So bestätigt Jörg Müller, Mitarbeiter für Vermietung, die positiven Resonanzen der Interessenten. „Vor allem der Bereich Wohnzimmer interessiert die Besucher sehr. Manche Leute möchten gern im Wohnzimmer eine Essecke, andere wiederrum gern in der Küche. Egal welche Variante auch gewählt wird, man kann schon einmal den Zollstock ansetzen und seine persönliche Variante ausmessen. Das hilft den Leuten natürlich mehr als sich permanent nur gedanklich damit zu befassen.“ Dies gilt für alle anderen Räumlichkeiten ebenso. So kann man im Bad schon einmal schauen, welche Möbel, je nach Geschmack, am besten zu den großen hellen Wandfliesen passen würden. Durch eine eingezogene Zwischendecke mit eingebauten Deckenspots wird gewährleistet, dass im gesamten Bad eine perfekte Raumausleuchtung vorhanden ist. Mit den dunkleren Fußbodenfliesen, welche im smarten grau gehalten sind, hat der zukünftige Mieter eine große Gestaltungsvielfalt. Die Farbe Grau steht ja bekanntermaßen für Neutralität, Unauffälligkeit und Kompromissbereitschaft. Im Schlaf- und im Wohnzimmer hat man platzmäßig den meisten Gestaltungsspielraum. Und auch hier sollen die Wohnbeispiele zum Nachdenken anregen. Wieviel Platz habe ich im Schlafzimmer zwischen Bett und Schrank? Kann ich vielleicht noch einen zweiten großen Kleiderschrank in das Schlafzimmer stellen? In welcher Größe kann ich den Couchtisch wählen, um weiterhin bequem auf den Balkon zu kommen? Hier genügt oft schon ein Blick, ob meine Ideen eins zu eins realisierbar sind. Der dritte Raum in der 3-Zimmerwohnung, wird von unseren Mietern sehr unterschiedlich genutzt. Für die Einen ist es „Büro“ oder Hobbyraum, für Familien das obligatorische Kinderzimmer. Um hier die Vorstellungskraft der jüngeren Interessenten zu stärken, hat sich die Wohnungsbaugenossenschaft für die Einrichtung eines Kinderzimmers entschieden. Zur optimalen Nutzung des Platzes steht ein Hochbett mit darunterliegendem Schreibtisch als Beispiel bereit. Aber auch hier gilt die allgemeine Redewendung: „.. alles kann - nichts muss.“ Und so erkannte auch schon der berühmte Johann Wolfgang von Goethe. „Das Gleiche lässt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht.“ Deshalb freuen wir uns als WBG auch darüber, wenn zukünftige Mieter durch die Wohnbeispiele in Ihrer Kreativität angeregt und in Ihrer Vorstellungskraft und Entscheidungsfindung gestärkt werden.